Öffnungszeiten

Mo-Do von 08:00 - 20:00
Freitag 08:00 - 19:00


Mo-Fr von 08:00 - 13:00

Luxation

Verursacht wird sie meist durch eine akute Verletzung z.B. durch Sturz. Nach mehreren Verletzungen und bei angeborener Laxität kann es schon durch sehr geringe Belastung der Schulter zur Luxation kommen (z.B. beim Anziehen) = habituelle Luxation!

Erste Hilfe ist das Einrenken!

Wichtig ist das zu diesem Zeitpunkt eine Fraktur (Knochenbruch) mittels Röntgen ausgeschlossen wurde.

liegt eine Luxationsfraktur vor, erfolgt die Reposition operativ mit Eröffnung des Gelenkes Operativ versorgt werden in der Regel auch verletzte Bandstrukturen (z. B. Seitenbänder) und die begleitende Frakturen Hill-Sachs-Läsion.

weitere Komplikationen sind vor allem Gelenkinstabilitäten durch Einriss der Gelenkkapsel und der umgebenden Bänder und ein Ausriss der Gelenklippe (an der Schulter: Bankart-Läsion welche operativ versorgt werden müssen da es sonst zur chronischen Instabilität mit Unsicherheit Schmerzen und zur frühzeitigen Arthrose kommen kann.

Sowohl bei konservativer als auch bei operativer Therapie ist Physiotherapie sehr wichtig, da die Schulter vorwiegend durch Muskeln gesichert wird.
Ein gezieltes Muskelaufbautraining erforderlich weiters werden manuelle Mobilistaionstechniken angewandt falls Verklebungen und Bewegungseinschränkenen auftreten!

nach oben