Öffnungszeiten

Mo-Do von 08:00 - 20:00
Freitag 08:00 - 19:00


Mo-Fr von 08:00 - 13:00

Bandscheibenvorfall

Die Bandscheibe hat eine gelartigen Kern der Flüssigkeit enthält und eine elastischen Faserring der diesen schützt und Bewegung ermöglicht. Reißt der Faserring ein so spricht man je nach Größe des Risses und den Folgen von einer Bandscheibenvorwölbung = Protrusion, Bandscheibenvorfall = Prolaps, wandert der Vorfall in den Kanal spricht man vom Bandscheibensequestor.

Bandscheibenprobleme in der Lendenwirblesäule  sind sehr häufig
seltener  in der Halswirbelsäule
sehr sehr selten in der Brustwirblesäule.

Bandscheibenvorwölbung Protrusion: es ist nur der Ring betroffen die folge sind Schmerzen und Bewegungseinschränkungen im betroffenen Gebiet.


Bandscheibenvorfall Prolaps: Es tritt Flüssigkeit in den Wirbelkanal und kann die Nervenwurzle kompimieren!
Bandscheibensquester: Der vorfall wandert im Wirbelkanal nach oben oder unten.


Hierdurch kommt es zu Ausstrahlungen ins Bein (Lumboischialgie)
zusätzlich kann es zu Sensibilitätsstörungen, Kribbeln im Fuß und zur Schädigung des motorischen Nervs kommen, Zehenspitzenstand oder Fersengang sind unmöglich! In sehr seltenen Fällen sind Harn und Stühlinkontinez die Folge dann sofort einen Arzt aufsuchen!

Erste Hilfe
bei Bandscheibenproblemen ist immer Entlastung!
Liegen mit angepassten Lagerungshilfen!
Relative Ruhigstellung und Stütze durch ein Mieder oder eine Halskrause!

Wichtig sind auch Abschwellende Maßnahmen(z.B. Lymphdrainage und auch Medikamente um den Nerv vor Druck zu schützen)

Wärme entspannt die Muskulatur und fördert die Durchblutung kann aber im Akutstadium die Entzündung verstärken – hier helfen coolpacks bis zu 10 min besser!
In der Therapie ist es besonderes wichtig Behandlung und Übungen an das komplexe geschehen bei einem Bandscheibenvorfall anzupassen.
Am Beginn stehen sanfte Bewegungen Muskeln werden entspannt und gedehnt, meist werden Techniken aus der Osteopathie angewandt, weiters werden geschwächte Muskeln aktiviert und Alltagsbewegungen geschult!

Nach abklingen der Schmerzen ist es wichtig die Beweglichkeit der gesamten Wirbelsäule wiederherzustellen und die Bandscheibe durch ein stabiles Muskelkorsett zu schützen.
Regelmäßiges Training unter professioneller Anleitung bring dauerhaften Erfolg!

 

nach oben